Geschichte

Dazu werden zusätzliche Trauben aus dem Osterfinger Rebberg zugekauft. Nicht weniger als 20 zuverlässige und qualitätsbewusste Traubenlieferanten produzieren Jahr für Jahr hochwertiges Traubengut für die Hirschen-Kellerei. Im Rebbaudorf ein nicht zu unterschätzender Wirtschaftsfaktor!

Die anspruchsvollen Arbeiten in den Reben und im Keller bewältigen wir - Rosmarie, Paul und Sohn Matthias Richli - zusammen mit einem Angestellten. Während der Weinlese helfen uns acht bis zehn temporär Beschäftigte die intensiv anfallenden Arbeiten zu bewältigen.

Unser gelerntes Wissen als Winzer ergänzen wir permanent durch gezielte Weiterbildung in Seminarien, an Kursen und mittels Fachexkursionen im In - und Ausland.

Ganz bewusst wollen wir ein Familienbetrieb mit höchstem Qualitätsstandard sein und bleiben. In Nischen tätig, ohne Massenproduktion.

Doch was wäre das alles ohne unsere Kunden?

Wir sind in der glücklichen Lage, rund 1500 langjährige und zufriedene Abnehmer in der ganzen Deutschschweiz zum treuen Kundenstamm zählen zu dürfen. Mit ihnen pflegen wir ein ganz besonderes Vertrauensverhältnis und daraus sind viele Freundschaften entstanden. Spontane Besuche unserer Weinfreunde im Hirschen zeugen davon.

Weinkennerinnen und Weinkenner zu beraten, mit Ihnen über den Rebbau zu diskutieren und unsere Weine zu präsentieren, ist uns eine ganz besondere Freude.

Obwohl zunehmend eine - für den Konsumenten unübersichtliche- Flut an Auszeichnungen aller Arten vergeben wird, nehmen wir ganz gezielt an wichtigen Weinprämierungen teil. Im übrigen: Sowohl im nationalen wie auch im internationalen Vergleich mit grossem Erfolg.

Nebst den Degustationen im Hirschen, stellen wir unsere Weine  an ausgesuchten Anlässen in der ganzen Deutschschweiz im persönlichen Gespräch einer weiteren öffentlichkeit vor.

BilerChildrenLeg og SpilAutobranchen